Gemeinde Mörsdorf

Hauptstraße 4
07646 Mörsdorf

Bürgermeister Erhard Oelsner


Telefon: 036428 / 61675

Fax:      036428 / 549647

Donnerstag: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Gemeinde Mörsdorf

Mörsdorf - Am Dorfteich
Mörsdorf - Am Dorfteich
Mörsdorf - Kindertagesstätte "Marienkäfer"
Mörsdorf - Kindertagesstätte "Marienkäfer"
Mörsdorf - Kinderspielplatz
Mörsdorf - Kinderspielplatz

Mörsdorf entstand vermutlich aus dem vormaligen Dorf Mertensdorf, das bereits um 1150 existierte. Urkundlich wurde aber Mörsdorf erst im Jahr 1457 erwähnt. Als Straßendorf hatte es der Ort in den vergangenen Jahrhunderten nicht immer leicht. Durchziehende Truppen raubten und plünderten immer wieder die Bewohner aus.

Das Wahrzeichen von Mörsdorf ist die im Jahr 1685 erbaute Kirche. Der Turm mit einer Höhe von 36 Metern ist weithin sichtbar und beherbergt seit dem 06. September 2012 wieder 3 Glocken. Die älteste Glocke datiert aus dem Jahr 1522. Die Besonderheit an der Kirche ist die Turmuhr, die nur drei Zifferblätter hat: Süd-West-Nord. Die Kirche wurde in den Jahren 2004 - 2007 aufwendig saniert. Mit Fertigstellung erstrahlte auch die wertvolle Gerhardt-Orgel in neuem Glanz und Klang. Im Jahr 2012 erhielt der Kirchturm noch eine vollständig neue Verschieferung.

Mörsdorf ist eingebettet zwischen dem Naherholungszentrum „Zeitzgrund" und dem „Weihertal", liegt rund 321 bis 361 Meter hoch und grenzt an die Nachbargemeinden Quirla und Möckern, die Tälerdörfer Lippersdorf und Ottendorf und berührt die Fluren  Schleifreisen, St. Gangloff und Bollberg. Traditioneller Erwerbszweig war von alters her die Landwirtschaft, ergänzt von Waldarbeit und Handwerk. Die Produkte aus der Landwirtschaft entwickelten sich zur wirtschaftlichen Grundlage des Ortes. Nach 1990 entstand ein ca. 32 Hektar großes, voll ausgelastetes Gewerbegebiet mit den unterschiedlichsten Gewerbebetrieben.

Mit dem Erhalt der landwirtschaftlichen Standorte der Agrargenossenschaft Mörsdorf e. G. und der Mörsdorfer AGRAR GmbH sowie dem neuen Gewerbegebiet werden in Mörsdorf derzeit ca. 700 Arbeitsplätze bereitgestellt.

Heute ist Mörsdorf ein attraktives Dorf mit 442 Einwohnern. Durch die neu gebaute Umgehungsstraße strahlt der Ort, eingebettet zwischen Hügeln und Wäldern, eine idyllische Ruhe aus. Sehenswert sind die mit viel Liebe sanierten Fachwerkhäuser, der Dorfteich, das Gemeindezentrum mit Feuerwehr, Saal und Kegelbahnanlage, die neue Kindertagesstätte, das Backhaus und nicht zuletzt die neu errichtete Sportanlage "Am Teufelstal". In den letzten zehn Jahren sind viele neue Eigenheime entstanden. Mörsdorf ist auch Ausgangspunkt für viele Unternehmungen - z. B. eine Fahrt mit dem Kremser in den wunderschönen Zeitzgrund, Radtouren auf ausgebauten Wegen wie zur Teufelstalbrücke und dem wildromantischen Teufelstal.